« »

Blogparade Betriebssystem- oder Distributionsumstieg

13. Juni 2009 Roland

ACHTUNG! Serendipity Blog User
Dieser Blog hier hat ein Problem mit Trackbacks von euren Seiten.
Bitte schreibt hier einen Kommentar um auf euer Blog zu verlinken.
Sorry für die Umstände.
Ute hat bereits über dieses WordPress Serendipity Problem geschrieben.
 
 
Ute und ich sind letzte Woche von Gentoo auf Ubuntu umgestiegen.
Ich möchte nun eine Blogparade mit dem Thema “Warum bin ich auf ein anderes Betriebssystem oder eine andere Distribution umgestiegen?” durchführen.
Die Gründe für einen Umstieg können sehr vielseitig sein.
Ich würde gerne wissen ob ihr bewußt diese Entscheidung getroffen habt.

  • Habt ihr euch stark über andere Möglichkeiten informiert?
  • Was war schlussendlich der Grund für den Umstieg?
  • Was war vorher schöner, besser, schneller, toller?
  • Was ist jetzt besser, schneller, schöner, toller?
  • Bereut ihr euren Umstieg?
  • Würdet ihr Anderen diesen Umstieg empfehlen?

Ich habe hier ein klein wenig dazu geschrieben, wieso Ute und ich von Gentoo auf Ubuntu wechselten.

Wir sind jetzt seit einigen Jahren Gentoo treu geblieben und Gentoo ist wirklich eine sehr schöne und interessante Distribution. Doch wir entschieden uns nun, den schmerzhaften Weg zu gehen und eine neue Distribution zu verwenden.

Was für Gründe hatten wir für den Umstieg?

Unsere Gründe waren:

  • Die Support Wikis sind ausgefallen. Es wurde mühsam nach Fehlern zu suchen.
  • Der Aufwand bei den jeweiligen Updates betrug bis zu mehreren Stunden.
    Wenn im Normalfall alles geklappt hat, dann startest du den Update und alles ist mit ein paar Minuten manuellen Aufwand erledigt. Die Maschine kann ohne dich übersetzen. Wenn aber was schief ging, dann dauerte es lange, den Fehler zu finden.
  • Wir haben Dirk und Roman, die sehr viel Ahnung von Ubuntu haben. Die Community wurde uns durch sie problemlos eröffnet und wir konnten so schnell und mehr- oder weniger problemlos umsteigen.
  • Nach dem Installieren ist für ein halbes Jahr oder so einfach Ruhe. Du musst dich nicht mehr proaktiv ums Aktualisieren kümmern.

Diese Liste ist nicht abschließend. Aber es sind einige der wichtigsten Punkte.

Was für Gründe sprechen dafür, bei der gewohnten Umgebung zu bleiben?

Es gibt viele Gründe, warum wir nicht jeden Tag die Distribution wechseln. Wäre ja irgendwie cool, wenn man die Dirstribution, oder das ganze Betriebssystem nach Sonnenstand oder Frustzustand verwenden würde gelle?
Wir blieben sehr lange bei Gentoo aus folgenden Gründen:

  • Wir kannten unser Gentoo sehr gut.
  • Das erlernen der neuen Tools auf Ubuntu frisst Zeit
  • Gentoo ist im Betrieb häufig performanter als andere Distributionen.
    Die einzelnen Komponenten sind exakt für die Maschine und deren Hardware compiliert und optimiert.
  • Gentoo erlaubt extrem viele Freiheiten und Konfigurationsmöglichkeiten.
    Es gibt keine Releases. Du baust was du willst und wie du es willst. Das ist cool.
  • Fast immer die aktuellsten Softwarepakete.
    Bis auf wenige Ausnahmen hast du die Möglichkeit immer die aktuellsten Sourcen stabil auf deiner Maschine zum Laufen zu bringen.

Was war nun unser Auslöser warum wir wechselten?

Der Entscheid zu wechseln wurde auf dem Barcamp Dornbirn gefällt. Roman, Dirk und weitere Ubuntu User waren da und wir entschieden uns kurzfristig den Umstieg zu wagen.

Habe ich den Umstieg bereut?

Hier kann ich im Moment nur für mich sprechen. Ute ist härter im Verwenden von verschiedenartiger Software und muss noch länger testen ob sie mit dem neuen System wirklich arbeiten kann.
Ich selbst bin sehr zufrieden mit Ubuntu.
Es ist einfach, schnell zu installieren und läuft auf meinem Asus Eee nach nicht ganz einer Woche ohne große Performanceeinbusen.
Im Moment behaupte ich, dass es mit der Performance von Gentoo mithalten kann.
Der Setup ist leicht anders. Ich hatte weniger Spielereien im KDE und daher auch ein schnelleres Verhalten.
Aber ich LIEBE diese Spielereien und möchste sie nicht abstellen :)

Der Beitrag wurde am Samstag, den 13. Juni 2009 um 10:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter gentoo, Guggat emol, ubuntu abgelegt.
Kurzlink: http://www.baldenhofer.eu/blog/?p=1483

Dir gefiel der Artikel? Dann abonniere doch den RSS Feedrss

Du kannst die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

35 Reaktionen zu “Blogparade Betriebssystem- oder Distributionsumstieg”

  1. Roland sagt:

    Ich habe diese Blogparade auch bei Blog-Parade.de angemeldet. Der Link hierzu ist: http://blog-parade.de/2009/06/betriebssystem-oder-distributionsumstieg/
    Hallo Blog-Parade Team!
    Danke für die schnelle Freischaltung. Ich finde euren Service wirklich klasse!

    Gruß

    Roland

  2. andi sagt:

    finde das eine gute Idee. Habe schon vielen von meinen Erfahrungen berichtet und meine Gründe für den Umstieg genannt. Vielleicht kann man ja jetzt auch noch ein paar andere erreichen :)

  3. Roland sagt:

    Hi Andi,

    die auf dem Asus Eee installierte Xandria Distribution ist meiner Meinung nach zum Abgewöhnen. Da kann ich verstehen, dass du da wieder weg wolltest.
    Eventuell solltest du auf der kleinen Büchse wirklich mal das Ubuntu ausprobieren. Hier auf dem Blog findest du eine ganze Serie dazu 😉
    Noch ne Kleinigkeit:
    Auf deinem Blog (http://www.null-3-null.de/wp/) gibt es JavaScript Fehlermeldungen.
    Hast du da irgend etwas Krummes eingebaut?
    Ich würde dir empfehlen das zu überprüfen…

    Grüsse

    Roland

  4. Roland sagt:

    @Andi:
    Oh vergiss es!
    Mein Firefox hat einen Update durchgeführt und ich hatte noch keinen Neustart von dem Teil gehabt.
    Vergiss bitte meine Aussage zu JavaScript Fehlern.

    Grüsse vom frisch gestarteten

    Roland 😉

  5. Dirk Deimeke sagt:

    Ich bin ja mal gespannt, was dabei herum kommt. Vielleicht bekomme ich mich einmal sortiert und schreibe mal meine Beweggründe auf. Viel habe ich in dem “Brief an einen Windowsuser” und “Warum Ubuntu” zusammengeschrieben.

    http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/781-Brief-an-einen-Windowsnutzer-….html
    http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/1690-Warum-Ubuntu.html

  6. Roland sagt:

    Um ehrlich zu sein, ich habe schon fast erwartet dass du zu diesem Thema tolle Informationen zusteuern kannst 😉
    Mir gefällt dein Grund “Ich will nicht basteln”
    Die letzte Woche war ich zwar auch versucht, hier- und da ins System einzugreifen, aber ich versuche brav zu sein und vom Basteln weg zu kommen.
    Ich will lieber wieder die Zeit in die Erstellung von neuer Software, oder den Umbau meines Blogs investieren.
    Sonnige Grüße aus dem Küchenschrauerland (Ich bastle gerade an unserer Küche herum…)

  7. Dirk Deimeke sagt:

    Grüsse zurück (auch von Silvia)!

    http://openbook.galileocomputing.de/ubuntu/00_02_einleitung_001.htm#mjc42883fd047efedcacc6f30b8a695c26 – Ich gehöre zur vierten Kategorie.

    Ich sehe es auch ganz genau wie Du. Meine Aufgabe ist es nicht ein Werkzeug zur Zusammenarbeit zu überreden, sondern mit dem Werkzeug die eigentliche Arbeit zu erledigen.

  8. Roland sagt:

    Jetzt muss ich nur noch von meiner Gentoo Mentalität wegkommen :)
    Nicht immer alles selber machen und so…
    Das ist nicht ganz einfach, sein Verhalten zu ändern.
    Change ist ein spannendes und anstrengendes Thema…

  9. Roland sagt:

    Oha, ich bin auch Typ 4!
    Irgendwie sind wir Zwei einfach zu nah beieinander :)

  10. Dirk Deimeke sagt:

    Anstrengend ist es, das stimmt, aber es lohnt sich.

    Glücklicherweise sind wir noch unterschiedlich genug, um diskutieren zu können.

  11. Ute sagt:

    @Dirk @Roland tja, ich komme bei den Typen mal wieder nicht vor. :(
    Ich bin weder Sys-Admin wie ihr, noch komme ich von Debian oder Windows oder bin überfordert vom zu großen Angebot anderer Distributionen.

    Was sollte ich daraus wohl schließen?

  12. Dirk Deimeke sagt:

    Du musst Dir vielleicht etwas anderes suchen :-)

    Ich zitiere mal von der Webseite:
    “Ubuntu ist langweilig! Seit ca. 3 Wochen läuft mein Notebook mit Ubuntu. Mit der Hilfe der Wiki läuft jetzt alles was ich so brauche. Und nun? Was mache ich nun? Wie ich vermute, besteht bei vielen der Spass am Betriebssystem an dessen Unzulänglichkeiten. Ich muss jetzt nix mehr defragmentieren, keine Anwendung zum Bereinigen der Registry ausprobieren, Viren und Spyware tauchen nicht auf etc. etc. Ich darf nicht mehr nach Fehlern suchen, weil der Rechner abstürzt. Es läuft ganz einfach. Wie öde!”

  13. Roland sagt:

    @Ute
    Du bist komisch im Sinne von merkwürdig? 😉

  14. Roland sagt:

    @Dirk
    Naja, wenn ich mal ein paar Wochen keine Distribution schrauben muss, freut sich meine Baustelle :)

  15. Roland sagt:

    Da sind noch zwei Trackbacks von Dirk und von compr00t. Damit die nicht verloren gehen, packe ich sie hier mit rein.
    Der erste Link ist von compr00t:
    http://compr00t.co.funpic.de/?p=419
    Er hat seinen Artikel auch auf Planet Ubuntu (http://planet.ubuntuusers.de/) publiziert.
    Der zweite ist von Dirk:
    http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/1735-Blogparade-Betriebssystem-oder-Distributionsumstieg.html
    Damit mir keine Links durch die Lappen gehen, beachtet bitte beim Artikel die ersten Sätze.
    Ich habe irgendwie mit Trackbacks von Serendipity Probleme.
    Also nicht ich, sondern dieser Blog hier :)

  16. […] dem Guggat Emol Blog wurde jüngst zur Plogparade mit dem schönen Thema Betriebssystem- oder Distributionsumstieg […]

  17. […]  miradlo bloggt   Blogparade Betriebssystem- oder Distributionsumstieg Roland, der grad eine Blogparade zum Systemumstieg veranstalet und ich hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine Erfahrungen mit Ubuntu, […]

  18. […] von Ubuntu auf Arch-Linux umgestiegen bin. Und just zu dieser interessanten Zeit flattert mir eine Blogparade mit dem Thema “Erfahrungen beim Distributionswechsel” zu, da mach ich doch gleich mal […]

  19. […] und Roland möchten aufgrund ihres Umstiegs von Gentoo zu Ubuntu gerne wissen, welche Gründe andere […]

  20. Roman sagt:

    Ups, das Trackback zu Dir ist ja gegangen… Ist halt WP 2.8, kann auch an dem liegen.

    Mein eitrag ist hier: http://ubuntublog.ch/betriebssystem/mein-umstieg-auf-ubuntu

    Danke für diese Parade, Ihr zwei tollen Menschen!

  21. Ute sagt:

    @Roman Trackbacks von WordPress sind kein Problem, sofern nicht jemand grad ein WP hat, welches Probleme mit versenden von Trackbacks hat…

    Dafür blieb dein Kommentar erstmal in der Genehmigungsschleife hängen, seufz. :(

    Dank an dich für diese Aussage, freu mich auf das nächste persönliche Treffen! :)

  22. […] der Blogparade von Roland und Ute möchte ich hier einen kurzen Fragenkatalog zu meinem Umstieg auf Linux Ubuntu […]

  23. […] aktuellen Blogparade folgend, will ich einige Fragen beantworten, warum ich in Zeiten von tollen Apple Macbooks (und dem […]

  24. […] Blogparade von Roland möchte ich mich auch gerne anschließen und euch ein wenig über meinen Umstieg zu Linux […]

  25. Thomas sagt:

    Ups, da hatte sich ein Fehler eingeschlichen, deshalb ist der Link aus Kommentar #24 falsch. Richtig müsste er lauten:

    http://pda-und-co.de/linux/2009/06/17/blogparade-mein-umstieg-zu-linux/

  26. Ute sagt:

    @Thomas Hab’s repariert, jetzt sind beide Links korrekt. :)

  27. […] Ursprünglich kommen diese Fragen von Roland und Ute. Und wie eben erfahren gibt es dafür auch eine Blog-Parade (noch nie vorher gehört ). […]

  28. […] ich möchte mich kurz an der Blogparade beteiligen, die Ute und Roland ins Leben gerufen haben. Thema ist der Betriebssystem- bzw. Distributionsumstieg, Gründe dafür, […]

  29. Blogparade Betriebssystem- oder Distributionsumstieg…

    Ein Blogparade zum Thema Betriebssystem- oder Distributionsumstieg bei Guggat emol Blog – Ute und Roland sind von Gentoo auf Ubuntu umgestiegen, schildern warum und wollen nun auch von uns wissen, ob wir und warum wir schon mal umgestiegen sind. Insbes…

  30. […] bin ich auf blog-parade.de auf ein interessantes und aktuell passendes Thema gestoßen nämlich “Betriebssystem- oder Distributionsumstieg”, diese Blogparade wurde von Roland ins Leben gerufen. Da ich mich erst letzte Woche zum […]

  31. […] erstes möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich erst jetzt die Blogparade zusammenfasse. Der Grund für die Verspätung ist ganz einfach, dass ich keine Zeit fand um […]

  32. […] Ursprünglich kommen diese Fragen von Roland und Ute. Und wie eben erfahren gibt es dafür auch eine Blog-Parade (noch nie vorher […]

  33. […] ich möchte mich kurz an der Blogparade beteiligen, die Ute und Roland ins Leben gerufen haben. Thema ist der Betriebssystem- bzw. Distributionsumstieg, Gründe […]

  34. […] Rolands Blog läuft gerade die Blogparade zum Umstieg auf ein anderes Betriebssystem. Roland schrieb ja bereits, dass vieles für uns beide gilt. Wir nutzen unsere Systeme […]

  35. Fragen zum Umstieg | Mein Umstieg auf Linux sagt:

    […] für einen Wechsel zu Ubuntu sind. Die Fragen (Blog-Parade) beruhen auf einen Aufruf von Ute und Roland, die von Gentoo auf Ubuntu gewechselt […]

Schreibe mir



zum Seitenanfang